Mexiko

Verlieb dich in Mexiko in Essen, Musik, Gerüche, Land und Leute.

Die Projektstellen vom Bistum Münster in Mexiko liegen im Bistum Tula etwas 180 km nördlich von Mexiko-Stadt. Die Projekte sind jeweils an eine bestimmte Kirchengemeinde gebunden. Du und drei bis vier weitere katholische Freiwillige arbeiten jeweils in einer Gemeinde mit.

 

Viele ländliche Gemeinden sind geprägt durch hohe Berge, durch die sich kleine Staubpisten schlängeln. Andere Gemeinden sind städtisch geprägt. Du lebst gemeinsam mit dem Pastoralteam und kannst in Absprache die Tätigkeitsfelder größtenteils frei wählen.

Seit 1968 besteht zwischen dem Bistum Münster und dem Bistum Tula eine Partnerschaft, die durch deine Arbeit unterstützt wird. Du arbeitest zumeist mit Kindern und Jugendlichen aus den umliegenden Dörfern zusammen. Allerdings besteht die Möglichkeit die Zielgruppe auch auf Erwachsene und Senioren je nach deinen Interessen und Fähigkeiten auszuweiten.

 

Je nach Gemeinde, können mögliche Projekte und Arbeitsfelder sein:

  • Kinder- und Jugendgruppen
  • Koordination der Firmvorbereitung
  • Messdienerarbeit
  • Caritasarbeit
  • Migrantenpastoral
  • Handwerkliche Arbeiten
  • Deutschkurse
  • Kranken- und Behindertenbesuche
  • Chöre
  • Sport- und Spielgruppen

Wichtig für das Projekt in Mexiko ist die katholische Konfessionszugehörigkeit, da eng mit dem Pastoralteam gearbeitet wird. Ebenfalls solltest du die Bereitschaft haben, dir bereits vor Beginn des Dienstes Spanischkenntnisse anzueignen. Des Weiteren brauchst du für den Freiwilligendienst in Mexiko Engagement zum Erschließen von Arbeitsfeldern, Offenheit, Geduld und Humor.

 

Blog unserer Freiwilligen Anna

Blog unseres Freiwilligen Niko

Infos zum Freiwilligendienst in Mexiko von früheren Freiwilligen